Zeil 111
Else-Kröner-Passage


Foto: TEK TO NIK Architekten

Neue Facetten für die Zeil

Die Zeil 111 ist mit ihrer architektonisch einzigartigen Laden-Passage zwischen Zeil und Holzgraben zum neuen Anlaufpunkt auf Deutschlands frequenzstärktster Einkaufsstraße geworden. Modern gestaltete Natursteinfassaden, ihre prismatischen Fenster bieten neue Facetten für das Zeil-Quartier.

Die historische Hirsch-Apotheke, der erste Flagship Store der internationalen Mode- und Design-Marke G-STAR RAW, neue Retail-Konzepte in der Else-Kröner-Passage, Arztpraxen und Apartments zeichnen das urbane Nutzungskonzept aus.

Bauherrin ist die Else Kröner-Fresenius-Stiftung. Sie ersetzte ihre aus den 1950er Jahren stammende Liegenschaft durch einen Um- und Neubau. Entstanden ist ein abwechslungsreiches Wohn- und Geschäftshaus mit attraktiven Einkaufszonen, die in diese besondere Innennstadt-Lage neue Akzente bringen.


 

Am 19. November 2018 wurde in einer Feierstunde das Straßenschild Else-Kröner-Passage zur Umbenennung der ehemaligen Zeil-Passage enthüllt.

Mit bis zu 14.000 Passanten pro Stunde gehören die Zeil 111 und die Else-Kröner-Passage zu den meistfrequentierten Einkaufslagen Deutschlands. Der ideale Standort für neue Retail-Konzepte und Services.

Im Frühjahr 2018 wurde die Else-Kröner-Passage mit ihrer einzigartigen Architektur fertiggestellt. Die beiden markanten Torbögen werden zum frequenzstarken Durchgang zwischen der Zeil und ihren südlichen Bereichen (Holzgraben, Schärfengässchen, Liebfrauenberg,  Kleinmarkthalle...).

Ein spannendes Ambiente mit Urbanität, Tradition und neuen Shopping-Erlebnissen.


Die Else-Kröner-Passage - der direkte Weg von der Zeil zur Altstadt